Am 14. November 2016 fand im Haus der Kreissparkasse Groß-Gerau die Preisverleihung der lokalen Bürgerinitiative statt. Das Motto 2016 war „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“. Dabei wurde in der Kategorie „Lebenswerk“ der Leiter der Diabetes Selbsthilfegruppe Groß-Gerau Gerhard Schäfer mit dem Deutschen Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet. Die Laudatio auf Gerhard Schäfer hielt der Erste Stadtrat der Kreisstadt Groß-Gerau Richard Zarges.

gerhard-schaefer-mit-seiner-ehefrau-birgit

Gerhard Schäfer mit seiner Ehefrau Birgit.

Er erklärte, das uneigennützige Wirken von Schäfer habe zahlreichen Menschen mit Diabetes Hilfe, Halt und neue Hoffnung gegeben. Bereits über 25 Jahre gibt Schäfer sich kämpferisch und bestens gerüstet für die Sache der Diabetiker in Groß-Gerau und Umgebung.
Vor 25 Jahren übernahm Gerhard Schäfer die Selbsthilfegruppe Groß-Gerau. Unter seiner Leitung wuchs diese ständig an. Derzeit kommen zu den Treffen im Durchschnitt 40 Menschen. Je nach Thema sind aber auch manchmal bis zu 70 anwesend – ein Beweis, dass Schäfer immer das richtige Gespür bei der Auswahl der Referenten hat. Natürlich entscheidet er nicht über den Kopf der Gruppenmitglieder hinweg.
Die Treffen finden monatlich statt im Haus Raiss in Groß-Gerau. Aber auch der gesellige Teil kommt bei der Gruppe nicht zu kurz. So gibt es zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit jeweils ein Weihnachtsessen.Bei verschiedenen Veranstaltungen bietet die Selbsthilfegruppe auch Blutzuckermessungen für jedermann an wie vor dem Start beim 4. Groß-Gerauer Stadtlauf im Juni 2016. Dies alles erledigt Gerhard Schäfer ehrenamtlich und leidenschaftlich, lange Jahre neben dem Beruf und zusätzlich zu anderen Ämtern, wie der Freiwilligen Feuerwehr.
Dem Verein „Diabetiker Hessen e. V. (DHE)“ gehört Schäfer seit rund 30 Jahren an. Hier ist er seit Jahren im Bezirksvorstand Darmstadt/Groß-Gerau tätig. Ferner ist er Delegierter für das höchste Gremium des Vereins, die Landesdelegiertenversammlung. Bis Ende 2016 trug der Verein den Namen „Deutscher Diabetiker Bund, Landesverband Hessen e. V.“ Die Namensänderung erfolgte ausschließlich wegen eines Wechsels des Dachverbandes zur „Deutschen Diabetes Föderation e. V. (DDF)“ zum 1. Januar 2017.

Die Laudatio für alle Preisträger hielt Gerold Reichenbach (MdB), Mitglied im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement im Deutschen Bundestag. Er betonte, dass das Ehrenamt durch nichts zu ersetzen ist. Ohne Ehrenamt wären viele Aufgaben des Staates nicht erfüllbar. Er erinnerte an die vielen Flüchtlingshelfer, von denen einige Gruppen und Personen stellvertretend für alle in der Kategorie „Alltagshelden“ ausgezeichnet wurden.
Als Ehrengäste waren anwesend der Bundestagsabgeordnete Gerold Reichenbach, der Landrat des Kreises Groß-Gerau Thomas Will, die Bürgermeister Thomas Schell (Biebesheim), Carsten Sittmann (Trebur), Jan Fischer (Nauheim), Heinz-Peter Becker (Mörfelden-Walldorf), Thomas Raschel (Stockstadt), Andreas Rotzinger (Büttelborn), Thomas Jühe (Raunheim), Thies Puttnius-von Trotha (Ginsheim-Gustavsburg) und der Er­ste Stadtrat Richard Zarges (Groß-Gerau).
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch die Gruppe „Drum Tam Tam“ unter Leitung von Charly Wambold.

Thomas Meyer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.