Am 5. November 2016 trafen sich Menschen mit Diabetes und Diabetesfachleute zum Gedankenaustausch beim 15. Gießener und Mittelhessischen Diabetestag in der Kongresshalle in Gießen. Rund 450 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt.

Eingeladen hatten das universitäre Diabeteszentrum Mittelhessen des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, die Hessische Fachvereinigung für Diabetes e. V. und der Bezirksverband Gießen des Deutschen Diabetiker Bundes.

Speziell für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes und deren Eltern hatte das Zentrum für Kinderheilkunde ein eigenes Programm zusammengestellt. Dieses reichte von Diabetes in der Familie über das Schätzen der Kohlenhydrate (KE) bis zur Jugendarbeit im Deutschen Diabetiker Bund.

Bei den Vorträgen war für jeden etwas dabei: Sie umfassten Themen zur Diabetestherapie in der Zukunft, neue Technologien, Motivationshilfen bei der Behandlung des Diabetes, Augennetzhautuntersuchung mittels optischer Kohärenztomografie (OCT) und einen Bericht über eine Segeltour von Neuseeland nach Südamerika des Typ-1-Diabetikers Bastian Hauck.

Es gab eine Informationsbörse, die zahlreiche Möglichkeiten für Gespräche mit Vertretern der Industrie bot. Ferner wurde eine Reihe von Aktionen angeboten. Dazu gehörten die Darstellung der Netzhaut mittels optischer Kohärenztomografie, Messung der Blutfette, Messung der Körperzusammensetzung, ein Wissensquiz rund um den Diabetes und Fußdruckmessungen.

Mediterrane Küche auf Hessisch wurde von Vertreterinnen der Berufsfachschule für Diätassistenz präsentiert.

Schade, dass man bei diesen vielen inter­essanten Angeboten eine Auswahl treffen musste, denn am Ende sollte ja auch noch Zeit bleiben für persönlichen Erfahrungsaustausch am Stand des Bezirksverbands Gießen. Dort informierten die Mitarbeiter über die Selbsthilfearbeit und die künftigen Angebote des Bezirksverbands sowie zu der vorgesehenen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.

Carola Blumenhagen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.