Die Diabetes – Selbsthilfegruppen des Hochtaunuskreises „Diabetiker helfen Diabetikern“ wurden am 22- April 2017 mit dem Förderpreis der Selbsthilfegruppen 2017 zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Gesundheit“ ausgezeichnet. Dieser wird von der Marion und Bernd-Wegener-Stiftung vergeben.

Urkunde Förderpreis 2017 für Diabetker helfen Diabetikern

Urkunde Förderpreis 2017 für Diabetker helfen Diabetikern

Die Selbsthilfegruppen „Diabetiker helfen Diabetikern“ wurden als Preisträger der Shortlist ausgewählt. Die Gruppen werden geleitet durch Silvia Anton (Kronberg/Königstein), Lothar Brand (Bad Homburg/Friedrichsdorf, sowie Usinger Land) und Siegbert Martin (Oberursel) und treffen sich monatlich. Es gelingt den Organisatoren immer, interessante Vorträge mit hochkarätigen Referenten anzubieten. Das sind Chefärzte und Oberärzte der Hochtaunuskliniken und niedergelassene Fachärzte verschiedener Fachrichtungen, aber auch Mitarbeiter von Forschungsabteilungen.
Dieses beispielhafte Engagement wurde mit dieser Auszeichnung gewürdigt.
Entsprechend groß war die Freude bei den Geehrten.

Prämiert wurden herausragende öffentlichkeitswirksame Leistungen im Bereich Gesundheit aus dem Jahr 2016.
Die Jury bewertete besonders

  • Kreatine Ideen
  • Originelle Aktivitäten
  • Interessante Materialien
  • Gute Medienresonanz
  • Internet- & Social Media-Aktivitäten

Teilnehmen konnten alle Selbsthilfegruppen, die sich im Bereich Gesundheit engagieren.
Schirmherr war Sven Gerich, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden.
Die Jury bestand aus

  • Eva Bender, Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co, KG, Wiesbaden
  • Gerd Fischer, Deutsche Gesellschaft für Präventivmedizin und Präventionsmanagement e.V. (DGPP)
  • Axel Imholz, Gesundheitsdezernent und Stadtkämmerer, Landeshauptstadt Wiesbaden
  • Norbert Schütz, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V., Wiesbaden
  • Gerd Thomas, Usingen
  • Bernd Wegener und Marion Wegener, Marion und Bernd-Wegener-Stiftung, Mainz
  • Johanna Werner, Gesundheitsamt und Kommunale Gesundheitsförderung, Landeshauptstadt Wiesbaden

 Thomas Meyer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.