Aktuelle Übersicht von Selbsthilfe Gruppen,
die evtl. ab September die Wiederaufnahme der SHG-Treffen geplant haben:

  • Bad Homburg
  • Bad Hersfeld (ab 2022)
  • Büdigen
  • Dietzenbach
  • Frankfurt (2 SHG)
  • Giessen
  • Gross-Gerau
  • Kronberg
  • Limburg + Weilburg
  • Reinheim
  • Schwalmstadt
  • Diabetiker Kids Gelnhausen

Details finden Sie wenn bekannt bei den Terminen ( https://www.diabetiker-he.de/service/termine/ )

Einige Gruppen haben Corona bedingt ihren Treffpunkt verloren und müssen sich neue Örtlichkeiten für ihre Treffen suchen. Andere sind an die Vorgaben der Einrichtungen gebunden, die ihnen die Räume zur Verfügung stellen. Weiterlesen

Mit der aktuellen Verordnung werden die bis dato bestehenden Priorisierungen ab dem 07. Juni 2021 aufgehoben.

Hier die aktuelle Verordnung Corona_ImppfV_01JUN21

sowie eine kritische Stellungnahme der BAG zum Wegfall der Priorisierung  BAG_PM

Zur Impfung können Sie sich in Hessen online anmelden unter: https://impfterminservice.hessen.de/ sofern Sie dies noch nicht getan haben. Alternativ impfen auch Hausärzte, Fachärzte und Vetriebsärzte. Für diese Ärzte sind die Termine individuel zu vereinbaren, nicht über den Impfservice des Landes Hessen.

Ehrenbrief des Landes Hessen: Im Beisein von Ehefrau und Tochter erhielt Siegbert Martin (2. v.l.) die Urkunde vom Bürgermeister der Stadt Oberursel Hans-Georg Brum. Foto: privat

„Sie haben sich nicht nur auf einem speziellen Gebiet engagiert, Ihr Wirken für die Gemeinschaft war insgesamt sehr vielfältig und umfangreich“, sagte der Bürgermeister von Oberursel, Hans-Georg Brum, dem langjährigen DHE-Mitglied Siegbert Martin im April, als er ihm am 7. April den Ehrenbrief des Landes Hessen überreichte. „So etwas findet man nicht oft. Vielen Dank dafür.“ Mit dem Ehrenbrief würdigt der Hessische Ministerpräsident seit 1973 langjährige und herausragende ehrenamtliche Leistungen.

In der Tat ist Martins Wirken in der Stadt und in der Region ausgesprochen vielfältig. Zu nennen wären neben seinem großen Engagement für die DHE, auch CDU, Feuerwehr, IHK, Katholische Kirche, die Kronberger Burg, Sport, das Stierstädter Festkomitee oder die Universität des 3. Lebensalters in Frankfurt. Bei den DHE geht sein Beitrag über das Organisieren und Veranstalten von 250 Vortragsabenden, zahlreichen Radtouren sowie die Erstellung des Newsletters für die SHG in Oberursel hinaus, die er im Jahr 2000 gegründet und bis 2020 geleitet hat. So setzte er sich z.B. als Patientenvertreter in der hessischen Ärztekammer für die Belange der Diabetiker ein. Weiterlesen

Das Dokument lesen Sie hier: CoronaImpfV – Aktualisierung mit Impfung durch Hausärzte etc.

Nach dieser Verordnung können Sie sich mit hoher Priorität impfen lassen u. a. bei Vorliegen einer Diabetes-Erkrankung mit Komplikationen.
Durch ein Attest Ihres behandelnden Arztes weisen Sie nach, daß bei Ihnen eine Erkrankung im Sinne von § 3, Ziff. 2, der CoronaImpfV vorliegt.

Zur Impfung können Sie sich in Hessen online anmelden unter: https://impfterminservice.hessen.de/

Patientenvertreter der Diabetiker Allianz fordern

  • Stopp mit der Vernichtung von lebensrettendem Impfstoff
  • Impfstoff für alle Bürgerinnen und Bürger unter Einbeziehung der Haus- und Fachärzte

Berlin, 9. März 2021 – Die Patientenvertreter der Diabetiker Allianz zeigen sich empört über die Abweisung von Impfwilligen und der Verschwendung von lebensrettenden Impfstoffen. In den letzten Wochen ließen dazu immer wieder Meldungen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands aufhorchen. Aktuell erzeugt Baden-Württemberg Negativschlagzeilen (siehe SWR-Berichterstattung vom 8. März 2021), weil dort die Bürgerinnen und Bürger Impftermine zugewiesen bekommen, die Überprüfung der Anspruchsberechtigung gemäß Priorisierung aber erst vor Ort in den Impfzentren vorgenommen wird. Viele Impfwilligen müssen gemäß den Vorgaben ohne die erhoffte Impfung abgewiesen werden. Der Unmut und die Frustration bei allen Beteiligten, einschließlich der Mitarbeitenden in den Impfzentren, ist riesengroß, die Stimmung aufgewühlt.

Weiterlesen

Die auf drei Kontinenten gedrehte Dokumentation stützt sich auf die Berichte von Whistleblowern, Patienten, Forschern und Medizinern. Darüber hinaus konfrontiert sie Industrielle und Vertreter von Institutionen mit ihrer Verantwortung für die Situation.

Der Beitrag ist bis zum 29.06.2021 unter dem nachfolgenden Link bei arte eingestellt:
https://www.arte.tv/de/videos/080158-000-A/diabetes-eine-lukrative-volkskrankheit/

Er dauert zwar 86 Minuten, aber das sind 86 Minuten, die sich lohnen. Wer die Zeit dazu hat, sollte sich diesen Bericht unbedingt ansehen.

Am 8. Dezember 2020 überreichte der Friedrichsdorfer Bürgermeister Herr  Horst Burghardt (rechts im Bild), in seinem Büro den Ehrenbrief des Landes Hessen im Auftrag des Ministerpräsidenten an Lothar Brand (links im Bild). Lothar Brand erhielt diese Auszeichnung u. a. für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für die Diabetiker.
So leitete er Selbsthilfegruppen in Oberursel, Kronberg, Usingen und Bad Homburg. Corona-bedingt fand dies in einer Einzelübergabe statt.

Wir von Diabetiker Hessen e. V. gratulieren Lothar Brand zu dieser Ehrung und danken ihm für seinen außerodentlichen Einsatz in der Selbsthilfe.

Langenselbold 15.08.2020 – Die SHG Youngsters & Kids mit Claudia Roth (Jugendleiterin der Diabetiker Hessen) und der der Rotary Club Bad Orb, veranstalteten in Zusammenarbeit mit dem ADAC Wassersportclub Gelnhausen e.V. einen Segeltag in Langenselbold. Ziel des Tages war, den Kindern im Alter von 6 – 17 Jahren nicht nur ein aufregendes Erlebnis zu ermöglichen, sondern ihnen auch näherzubringen, dass sie mit ihrer Krankheit Diabetes Typ 1, die gleichen Erlebnisse und Spaß haben können, wie Kinder ohne Diabetes ihrer Altersklasse auch. Zudem lernten die Kinder, dass nicht nur sie sich mit Diabetes auseinander zu setzten haben, sondern dass auch viele andere Kinder davon betroffen sind. Weiterlesen

Unsere neue Image Broschüre ist veröffentlicht worden.

Die Broschüre kann auch als Printmedium bei der DHE Geschäftsstelle angefordert werden.

Insbesondere Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen nehmen regelmäßig Heilmittel in Anspruch. Ihre umfangreichen Erfahrungen, sei es bei verordnenden Ärzten, mit der Krankenkasse oder bei Therapeuten werden bei den Patientenorganisationen und der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen gesammelt. Neue Regelungen im Bereich der Heilmittel-Richtlinie des G-BA werden daher auch von der Patientenvertretung im Rahmen ihres Mitberatungs- und Antragsrecht aufmerksam und konstruktiv mit Vorschlägen und Anträgen begleitet. Weiterlesen

Menschen mit Diabetes sind auch auf Organspenden angewiesen – gleichzeitig ist die Situation der Organspende in Deutschland durch den erheblichen Mangel an Spenderorganen geprägt. Darauf machen die Diabetiker Allianz (DA) – der Zusammenschluss der 4 großen Diabetes-Selbsthilfeorganisationen in Deutschland – und der Bundesverband Niere (BN) e.V. gemeinsam im Nachgang des Tag der Organspende 2020 aufmerksam.

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

aufgrund der Masse der täglich neu hinzukommenden Informationen zu Corona haben wir uns entschlossen dazu keine weiteren Beiträge mehr hier anzubieten. Es gibt viele Quellen, wie z. B. das Robert Koch Institut (kurz RKI), die Landesregierung, die Wohlfahrtsverbände, etc. für tagesaktuelle Antworten auf Ihre Fragen im Umfeld von Corona. Weiterlesen

Zu dem Thema gibts es viele Informationsquellen im Internet. Beispielhaft hier eine kleine Link-Liste:

Stuttgart – SARS-CoV-2 stellt unsere gesamte Gesellschaft vor enorme Herausforderungen – ganz besonders jedoch die Menschen, die im Gesundheitswesen tätig sind! Um sie bestmöglich zu unterstützen, bündelt die Thieme Gruppe die im Unternehmen verfügbaren relevanten Inhalte auf www.thieme.de/corona. Dazu gehören unter anderem fundierte Patienteninformationen inklusive Symptom-Checker, ein Online-Kurs zu COVID-19, relevante Inhalte aus Thieme Fachzeitschriften und Büchern sowie aktuelle Stellungnahmen verschiedener Fachgesellschaften. Sämtliche Angebote sind kostenfrei. Weiterlesen

Bitte öffnen Sie das Dokument im PDF Format hier:  2020-02-18_NDS-DA

Interessante Vortragsreihe der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Kronberg – Königstein geht nach Stabwechsel nahtlos weiter

Kronberg (mw) – Seit 15 Jahren steht die Selbsthilfegruppe Kronberg-Königstein „Diabetiker helfen Diabetikern“ unter dem Dach des Vereins Diabetiker Hessen für informative Fachvorträge rund um das Thema Diabetes. Dabei werden auch Krankheitsbilder beleuchtet, die nicht nur für Diabetiker wichtig sind, sondern auch für Menschen ohne Diabetes interessant sein können wie beispielsweise das Thema Polyneuropathie (Nervenschädigungen).Gegründet wurde die Selbsthilfegruppe, deren Teilnehmer sich einmal im Monat im Hartmutsaal zum Fachvortrag mit anschließender Fragerunde treffen, vom zwischenzeitlich verstorbenen Diakon Hubert Käfer. Weiterlesen

Hashtag Kampagne zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, 03.12.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung finden am 3. Dezember jeden Jahres zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen statt. In diesem Jahr führt der Deutsche Behindertenrat zum 3. Dezember die Welttagsveranstaltung unter dem Titel „Einmischen, mitmischen, aufmischen – Perspektiven politischer Partizipation“ durch.

Politische Partizipation ist ein breites Feld mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten der Beteiligung. Sie findet nicht nur in politischen Gremien statt, sondern auch innerhalb von Selbsthilfeorganisationen, in Initiativen und durch das persönliche Empowerment.

Weiterlesen

Nächste Treffen der neuen SHG:  6. November und 4. Dezember 2019, 17.00 Uhr in den Asklepios Kliniken Schwalmstadt, Untergeschoss Raum F4 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Weiterlesen

Die Mitgliedschaft in einer unabhängigen organisierten Selbsthilfe verschafft Diabetes-Betroffenen die Möglichkeit zur Mitbestimmung, denn der Einfluss der DDF als Patientenvertreter auf gesundheitspolitische Entscheidungen ist direkt vom Engagement des Einzelnen abhängig. Nicht Mitglied zu sein bedeutet das stille Einverständnis.

Die 7 Millionen Diabetikerinnen und Diabetiker in Deutschland sind immer noch in viel zu geringem Umfang organisiert. Das schmälert ihre Einflussmöglichkeiten, denn Politiker oder Ansprechpartner in Entscheidungsgremien machen die Bedeutung einer Organisationhäufig an der Anzahl ihrer Mitglieder fest. Damit schwächen niedrige Mitgliederzahlen die Selbsthilfe-Organisationen und verdammen sie auch ein Stück weit zur Bedeutungslosigkeit. Bei den hohen Betroffenenzahlen im Diabetes-Bereich ist dies besonders gravierend, kommen doch die Ergebnisse der Anstrengungen der Selbsthilfe in der Regel allen Diabetes-Betroffenen zugute, nicht nur den organisierten. Weiterlesen

UPDATE vom 01.11.2019:
Es gibt eine Zwischenlösung, bis auf Widerruf  finden die Vortrags-Abende der Diabetiker Hessen e.V., Selbsthilfegruppe Groß-Gerau im großen Konferenzsaal der Kreisklinik Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 3, statt.

Weiterlesen

Hallo zusammen,

Wir sind der Meinung Deutschland braucht kleine Kliniken:

  • Hausärzte wachsen nur in kleineren Kliniken nach
  • chronisch Kranke brauchen Nähe, keine Fließbandfabriken
  • sprechende Medizin braucht Räume

Weiterlesen

Der Bundestag hat heute das sog. TSVG mit zahlreichen Änderungen gegenüber dem Kabinettsentwurf beschlossen. Die letztlich beschlossenen Änderungen finden Sie unter folgendem Link:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/083/1908351.pdf

Gute Erläuterungen zu den wesentlichen Inhalten des Gesetzes finden Sie unter folgendem Link:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/101626/Ausschuss-billigt-Terminservice-und-Versorgungsgesetz-mit-Aenderungen

Weiterlesen

Der ehemalige Landesvorsitzende der Diabetiker Hessen e.V., Professor Dr. med. Hermann von Lilienfeld-Toal, hat ein Buch übers Abnahmen verfasst. Weiterlesen

 

Die Diabetes – Selbsthilfegruppen des Hochtaunuskreises „Diabetiker helfen Diabetikern“ wurden am 22- April 2017 mit dem Förderpreis der Selbsthilfegruppen 2017 zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Gesundheit“ ausgezeichnet. Dieser wird von der Marion und Bernd-Wegener-Stiftung vergeben. Weiterlesen

Zum 1. Januar 2017 wird unser Verband umbenannt. Wir sind dann die „Diabetiker Hessen e. V.“ (DHE). Der Grund dafür ist, dass wir unseren Bundesverband wechseln und somit die Bezeichnung DDB nicht mehr tragen dürfen. Wir bleiben jedoch, was wir seit unserer Gründung bereits waren: ein rechtlich selbständiger Verein.

In einer außerordentlichen Delegiertenversammlung, dem höchsten Organ unseres Verbandes, hat sich eine deutliche Mehrheit der Delegierten im September 2016 für einen Austritt aus dem Bundesverband „Deutscher Diabetiker Bund e. V.“ entschieden. Diesen Schritt haben auch andere Landesverbände vollzogen. Weiterlesen

Am 5. November 2016 trafen sich Menschen mit Diabetes und Diabetesfachleute zum Gedankenaustausch beim 15. Gießener und Mittelhessischen Diabetestag in der Kongresshalle in Gießen. Rund 450 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt.

Eingeladen hatten das universitäre Diabeteszentrum Mittelhessen des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, die Hessische Fachvereinigung für Diabetes e. V. und der Bezirksverband Gießen des Deutschen Diabetiker Bundes. Weiterlesen

Am 14. November 2016 fand im Haus der Kreissparkasse Groß-Gerau die Preisverleihung der lokalen Bürgerinitiative statt. Das Motto 2016 war „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“. Dabei wurde in der Kategorie „Lebenswerk“ der Leiter der Diabetes Selbsthilfegruppe Groß-Gerau Gerhard Schäfer mit dem Deutschen Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet. Die Laudatio auf Gerhard Schäfer hielt der Erste Stadtrat der Kreisstadt Groß-Gerau Richard Zarges.

Weiterlesen